Es gibt viele Schritte, die Sie unternehmen können, um sich vor dem Coronavirus und anderen saisonalen Viren zu schützen. Nutzen Sie diese Informationen, damit Sie und Ihre Familie gesund bleiben!

coronavirus-vorsichtsmassnahmen-stärkung-immunsystemWas ist das neuartige Coronavirus?

Das Coronavirus oder COVID-19 Ausbruch wurde erstmals am 31. Dezember 2019 in Wuhan, China, gemeldet. Laut Weltgesundheitsorganisation ist ein Coronavirus “bekannt dafür, dass es Atemwegsinfektionen verursacht, die von einer Erkältung bis hin zu schwereren Krankheiten wie dem Schweren Akuten Respiratorischen Syndrom (SARS-CoV) oder dem Atemwegssyndrom des Nahen Ostens (MERS-CoV) reichen”.

Worauf sollten Sie achten?

Obwohl das Coronavirus als Ausbruch begann, hat es sich inzwischen von einer Epidemie zu einer Pandemie entwickelt. Eine Epidemie ist ein Ausbruch, der sich schnell auf mehrere Personen ausbreitet, während eine Pandemie eine Epidemie von globalem Ausmaß ist, die sich über mehrere Länder ausbreitet.

Es ist wichtig zu beachten, dass die meisten Fälle des Coronavirus (etwa 80%) recht mild und nicht lebensbedrohlich sind, was es aber auch sehr schwierig macht, das Virus einzudämmen. Die Mehrheit der Menschen scheint milde, grippeähnliche Symptome mit Fieber und Husten zu haben. Auch über Schnupfen, Kurzatmigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Halsschmerzen und Kopfschmerzen wurde berichtet. Einige Betroffene leiden an Übelkeit/Erbrechen und Durchfall. Die Krankheitsverläufe variieren stark, von symptomlosen Verläufen bis hin zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod. Es macht die Menschen zwar krank, aber in nicht vorhersehbarer oder spezifisch identifizierbarer Weise. Das Virus ist zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht mehr einzudämmen, aber das bedeutet nicht, dass die Menschen, die COVID-19 bekommen, alle schwere Symptome haben werden.

Was kann ich tun, um mich und meine Familie zu schützen?

Es gibt keine antiviralen Medikamente gegen COVID-19, und die Behandlung besteht hauptsächlich aus Ruhe und Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn Sie sich jedoch auf die Funktion und Stärkung des Immunsystems konzentrieren, wird Ihr Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus erheblich verbessert. Wenn Ihr Immunsystem stark bleibt, wird Ihre antivirale Abwehr gestärkt, was in diesen stressigen Zeiten besonders wichtig ist. Bleiben Sie ruhig und gelassen denn auch Angst schwächt das Immunsystem. Angst vor Krankheit macht krank.

Empfehlungen zur Stärkung der Funktion des Immunsystems

 

  •  Schlafen

Regelmäßig 6-8 Stunden Schlaf zu bekommen, ist entscheidend für die Funktion des Immunsystems! Während des Schlafes kann der Körper sich erholen und auf zellulärer Ebene heilen. Ob als vorbeugende Maßnahme, zur Stärkung des Immunsystems oder wenn Sie sich ausgelaugt fühlen, wird Schlaf dem Körper immer helfen. Denken Sie darüber nach – deshalb sind die meisten Menschen so müde, wenn sie krank sind, der Körper versucht zu heilen. Außerdem hilft die Steigerung des Schlafes, die Anzahl der weißen Blutkörperchen zu erhöhen, die einen großen Teil der Immunantwort ausmachen. Im Gegensatz dazu kann Schlafmangel (selbst für einige Stunden) Entzündungen verstärken, die zu Schmerzen führen und uns anfälliger für Erkältungen/Viren machen. 

  •  Achten Sie darauf, was Sie essen…

Zu viel süßes und scharfes Essen kann Schleim erzeugen, der die Nasennebenhöhlen und den Rachen reizen kann; Hühner- und Reissuppe mit Gemüse, Knoblauch und Frühlingszwiebeln sind hervorragend geeignet, um Ihre Ernährung zu ergänzen und die Auswirkungen von Erkältungen und Grippe zu verringern. Im Allgemeinen ist es am besten, einfachen Zucker und verarbeitete Lebensmittel so weit wie möglich zu vermeiden. In Bezug auf das Immunsystem wird es noch wichtiger diese Lebensmittel zu meiden! Es hat sich gezeigt, dass die Beibehaltung eines gesunden Blutzuckerspiegels die Aktivität des Immunsystems verbessert. Sie können das Immunsystem Ihres Körpers aufbauen, indem Sie viel buntes Gemüse und Obst essen. Sie haben so viele gute Wirkstoffe für den Körper – wie zum Beispiel Antioxidantien, die dabei helfen, freie Radikale zu zerstören, die unser Immunsystem schwächen.

  •  … und trinken

Wir sind definitiv eine Kaffee- und Erfrischungsgetränke Kultur, zu reduzieren oder Aufhören ist eine scheinbar unmögliche Sache. Dennoch sind 1-2 Tassen schwarzer Kaffee in Ordnung und anstelle von Erfrischungsgetränke probieren Sie aromatisiertes Wasser mit Gurke, Orange oder Minze als weitere zuckerfreie Option. In beiden Fällen wird weniger Zucker dem Immunsystem helfen, alle schwächenden Einflüsse auf den Körper (Arbeitsstress, Angst, Viren) zu bekämpfen, die täglich auf Sie zukommen.

Tipp: Probieren Sie Minztee mit etwas Honig gegen trockene Halsschmerzen. Süßholzwurzel Tee bei Halsschmerzen und Husten. Ingwer Tee ist eine gute Möglichkeit um eine sehr schmerzhafte Halsentzündung sofort zu lindern.

Denken Sie daran, dass Tee großartig ist, aber die Flüssigkeitszufuhr sollte auch viel Wasser enthalten, da die Dehydrierung Ihre Schmerzen verstärken kann.

  •  Rauchen

Raucher haben ein höheres Risiko, Grund dafür sind Substanzen im Zigarettenrauch, die den Angriff des Immunsystems auf das eigenen Gewebe fordern. Die Teerstoffe machen bestimmte Immunzellen aggressiver. Diese fehlgeleitete Immunabwehr ruft wiederum entzündliche Prozesse hervor.

Vitamine, Mineralien und Antioxidantien

Astaxanthin ist eines der stärksten in der Natur vorkommenden Carotinoid und Antioxidant, das die Immunfunktion durch die Vermehrung von krankheitsbekämpfenden Zellen im Körper stärken kann.  In der Tat hat sich gezeigt, dass seine Fähigkeit, freie Radikale zu bekämpfen , 6000-fach höher ist als Vitamin C, 550-mal höher als Vitamin E und 40-mal höher als Beta-Carotin. Astaxanthin unterstützt die humorale als auch die zelluläre Immunaktivität (Antikörper bilden) und mindert möglicherweise die altersbedingte Verschlechterung des Immunsystems, wie aus verschiedenen Labor- und Tierversuchen hervorgeht. Astaxanthin unterstützt die Immunantwort bei mikrobiellen Infektionen. Die höchste Astaxanthin- Konzentration kommt in der grünen Mikroalge Haematococcus pluvialis vor. Quelle: Siehe am Ende des Artikels.

Kurkuma stärkt das Immunsystem. Hier ist ein Gewürz, das Ihrer Erkältungs- und Grippe Prävention hinzugefügt werden sollte! Kurkuma ist eine natürliche Art und Weise, das Immunsystem zu stärken, indem es die immunmodulierende Kapazität des Körpers erhöht. Nehmen Sie, in Stressphasen oder während der Grippesaison zusätzlich Kurkuma in Ihre Ernährung auf, um Ihrem Immunsystem einen Schub zu geben.

Die Vitamine C und E sind Antioxidantien, die helfen, freie Radikale zu zerstören und die natürliche Immunantwort des Körpers zu unterstützen. Quellen für Vitamin C sind unter anderem rote Paprika, Orangen, Erdbeeren, Brokkoli, Mangos, Zitronen und anderes Obst und Gemüse. Zu den Vitamin-E-Quellen gehören Nüsse, Samen, Spinat und Brokkoli.

Vitamin D: Forschungsergebnisse zeigen, dass eine Vitamin-D-Supplementierung das Risiko für Virusinfektionen, einschließlich Atemwegsinfektionen, durch die Verringerung der Produktion von proinflammatorischen Verbindungen im Körper verringern kann. Ein erhöhter Vitamin-D-Gehalt im Blut wurde mit der Prävention anderer chronischer Krankheiten wie Tuberkulose, Hepatitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Zu den Nahrungsquellen für Vitamin D gehören Lachs, Hering, Makrele und Leber, etwas weniger steckt in Eiern, Butter, Margarine und Milch.

Zink ist ein Mineral, das die weißen Blutkörperchen, die sich gegen Eindringlinge verteidigen, stärken kann. Zu den Quellen gehören Nüsse, Kürbiskerne, Sesam, Bohnen und Linsen.

  • Stressmanagement

Der Versuch, mit Stress umzugehen – selbst in ängstlichen und unsicheren Situationen – ist eine der wichtigsten Möglichkeiten um gesund zu bleiben.

Stress kann auch einen großen Einfluss auf Ihr Immunsystem haben, insbesondere wenn in Ihrer Umgebung alarmierende oder unsichere Ereignisse eintreten. Ja, das bedeutet auch, mit den Ängsten über das Coronavirus selbst umzugehen – zu den guten Strategien gehört es, eine Auszeit von den sozialen Medien zu nehmen und sich bei der Informationsbeschaffung auf vertrauenswürdige Medienquellen zu verlassen, was beides dazu beitragen kann, Panik und Fehlinformationen zu vermeiden. Die Art und Weise, wie Sie sich entspannen, ist von Person zu Person verschieden, ob es sich dabei um einen Spaziergang im Freien, das Zusammenrollen mit einem Lieblingsbuch oder die tägliche Meditation, Yoga oder eine andere beruhigende Gewohnheit handelt. 

Haustiere können eine gute Quelle für den Stressabbau sein, und glücklicherweise müssen wir uns nach den derzeitigen Erkenntnissen keine Sorgen machen, dass sie das Coronavirus bekommen oder verbreiten. 

  • Hände waschen

Handdesinfektionsmittel töten nicht alle Arten von Viren und Bakterien ab. Noroviren zum Beispiel sind sehr resistent, da sie keine Virushülle haben, die durch Alkohole zerstört werden kann. Solche sogenannten unbehüllten Viren können nur Desinfektionsmittel zerstören, die mit dem Hinweis „viruzid“ versehen sind.

Coronaviren zählen übrigens zu den behüllten Viren, die durch alkoholbasierte Desinfektionsmittel ab einem Ethanol-Gehalt von 62 Prozent abgetötet werden. Wichtig ist, dass hierbei die gesamte Oberfläche der Hand ausreichend benetzt wird und die Hände danach an der Luft trocknen.

Ärzte raten zu Wasser und Seife

Wasser und Seife sind nicht nur günstiger als Desinfektionsmittel, sie reinigen die Hautoberfläche auch zuverlässiger. Denn während Desinfektionsmittel zwar Keime abtötet, hilft Seife dabei, sie zu binden und in Kombination mit Wasser und am besten mit Papier-Handtüchern von der Haut zu entfernen.

Quelle: Astaxanthin, ein sehr wirkungsvolles und vielseitiges Carotinoid

Synofit Premium Flüssig Kapseln 120 Stk.

Synofit CurcuPlus 90 Kapseln

Kapseln mit flüsisgem Inhalt

Bio-CM100® Bio Curcumin

Astaxanthin von AstaReal® 

✓ Grünalge Haematococcus pluvialis

 Algenöl

Geruchs- und Geschmaksneutral

 Verwenden Sie 1-2 Kapseln pro Tag

Lange Haltbarkeit

 

 

 

Synofit Premium Flüssig Kapseln 120 Stk.

Synofit CurcuPlus 30 Kapseln

Kapseln mit flüsisgem Inhalt

Bio-CM100® Bio Curcumin

Astaxanthin von AstaReal® 

✓ Grünalge Haematococcus pluvialis

 Algenöl

Geruchs- und Geschmaksneutral

 Verwenden Sie 1-2 Kapseln pro Tag

Lange Haltbarkeit

 

 

 

Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne!